Vodafone: Hamburg und Hannover ab sofort Gigabit-fähig

Mit der derzeitigen Höchstgeschwindigkeit im deutschen Mobilfunknetz von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde können Vodafone-Kunden ab sofort auch in Hannover und Hamburg surfen. Vodafone hat auch in diesen beiden Großstädten dazu erste Mobilfunk-Basisstationen aktiviert, die Anwohnern und Besuchern die deutschlandweit schnellsten Surf-Geschwindigkeiten liefern. Damit zählen Hamburg und Hannover zu den vier Gigabit-Vorreitern im Mobilfunk. In Berlin und Düsseldorf hatte Vodafone vor kurzem die ersten Basisstationen für die neue Spitzengeschwindigkeit aufgerüstet. Huawei hatte mit dem Mate 10 Pro passend dazu das erste Smartphone präsentiert, mit dem Kunden die Top-Speeds nutzen können. An den Gigabit-Basisstationen können noch mehr Menschen auch mit anderen Handys zeitgleich in bester Qualität surfen und streamen. Und in mehr als 30 Städten sind Kunden bei Vodafone im Mobilfunknetz mit Geschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde unterwegs.

Parallel zu den neuen Spitzengeschwindigkeiten treibt Vodafone auch die LTE-Versorgung in der Breite voran. Im vergangenen Jahr hat der Düsseldorfer Konzern rund 1.000 weitere Mobilfunk-Basisstationen LTE-fähig gemacht und dazu auch zahlreiche Stationen neu gebaut. Mehr als neun von zehn Bundesbürgern können inzwischen schon unterwegs im LTE-Mobilfunknetz in bester Qualität surfen und mobile Datendienste nutzen. Zudem bietet LTE die Möglichkeit, mit dem Handy in kristallklarer Qualität zu telefonieren. Hierzu hat Vodafone schon vor mehr als einem Jahr als erster Netzbetreiber Europas die neue Technologie Vodafone Crystal Clear bundesweit eingeführt. Heute unterstützen die meisten aktuellen Smartphones die kristallklare Sprachtechnologie.

Das neue Maschinen-Netz funkt sogar tief unter der Erde
Erst kürzlich hat Vodafone in Düsseldorf zudem das neue Maschinen-Netz (Narrowband IoT) gestartet. Es ist optimiert für die Vernetzung von Milliarden Gegenständen gleichzeitig und funkt sogar dort, wo normaler Mobilfunk nur schwer hinkommt – hinter dicken Hauswänden und tief im Keller. Dank Akkulaufzeiten von bis zu zehn Jahren sind Sensoren, die im Maschinen-Netz kommunizieren, unabhängig von einer externen Stromversorgung. Bis zum Ende des Geschäftsjahres wird dieses Maschinen-Netz in 13 Metropolen in Deutschland großflächig aktiviert.

Vodafone Deutschland ist eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen und zugleich der größte TV-Anbieter der Republik. Mit seinen 14.000 Mitarbeitern liefert der Konzern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Gigabit Company treibt Vodafone den Infrastrukturausbau in Deutschland federführend voran: Mit immer schnelleren Netzen ebnen die Düsseldorfer Deutschland den Weg in die Gigabit-Gesellschaft – ob im Festnetz oder im Mobilfunk.

Geschäftskunden bieten die Düsseldorfer ein breites ICT-Portfolio: So vernetzt Vodafone Menschen und Maschinen, sichert Firmen-Netzwerke sowie Kommunikation und speichert Daten für Firmen in der deutschen Cloud. Rund 90% aller DAX-Unternehmen und 15 von 16 Bundesländern haben sich bereits für Vodafone entschieden. Mit 45,7 Millionen Mobilfunk-Karten, 6,5 Millionen Festnetz-Breitband-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland einen Jahresumsatz von € 11 Milliarden.

(Quelle: Vodafone)

Bildquellen

  • 23583014505_7bf5552747_z: © Vodafone/CC 2.0 | CC BY 2.0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.