Schnäppchen: Virtuellen Server von 1blu für 12 Euro ein Jahr lang Testen!

Wer auf der Suche nach einem günstigen virtuellen Server ist, der sollte sich das Schnäppchenangebot von 1blu einmal genauer ansehen. Dort kann nämlich ein VPS im Einsteigersegment ein Jahr lang für monatlich einen Euro gebucht werden. Wer dann den Vertrag rechtzeitig wieder kündigt, zahlt für den gesamten Zeitraum gerade einmal 12 Euro. Einen Einrichtungspreis gibt es dabei auch nicht.

Ausreichend Leistung für Einsteiger

Beim derzeit günstigsten „vServer 4R“ steht ein virtueller Kern zur Verfügung. Wie gehabt teilen sich dabei mehrere Kunden einen Server, so dass die Leistung des Kerns natürlich wie immer nicht garantiert werden kann. Unser eigens eingerichteter Testserver konnte allerdings über mehrere Tage hinweg mit durchaus guten und gleichbleibenden Leistungsdaten punkten. Wir haben dabei den Testserver anonym bestellt und 1blu auch nicht über unser Testvorhaben informiert. Beim Speicher staunten wir nicht schlecht, denn immerhin 4 GB RAM sind bei Einstiegsservern durchaus eine Seltenheit und sorgen für einen stabilen und ausreichend schnellen Webhosting-Betrieb. Die Speichergröße wird dabei von 1blu garantiert, steht also dem Nutzer immer und vollständig zur Verfügung.

SSD-Festplatte inklusive

Nicht lumpen lässt sich 1blu bei der Festplattengröße. Immerhin 60 GB SSD-Power steht im kleinsten Serverpaket zur Verfügung. Größere Servermodelle im „Professional“-Segment bieten übrigens bis zu 240 GB und im „Bussiness“-Segment sogar bis zu 500 GB SSD-Festplatten. Hier sind allerdings die Preise weitaus weniger attraktiv, da nur der vServer 4R für monatlich einen Euro im ersten Vertragsjahr erhältlich ist. Zum Einsatz kommen übrigens die Virtualisierungssysteme KVM und Virtuozzoo, wobei der Kunde zunächst im Dunkeln gelassen wird, auf welcher Virtualisierungsplattform sein V-Server realisiert wird.

Bild: ©Screenshot 1blu AG

Auszug der Konditionen für den 1-Euro-Server von 1blu

Plesk Onyx und eine de-Domain im Preis enthalten

Alle Pakete enthalten den professionellen Verwaltungssoftware Plesk Onyx in der Version für bis zu 30 Domains. Es können also vom Nutzer bis zu 30 Domains aufgeschaltet werden, wobei diese nicht zwangsläufig auch bei 1blu gehostet sein müssen. Voraussetzung ist lediglich, dass die DNS-Einträge vorhandener Domains geändert werden können. Dann braucht einfach nur der DNS-Eintrag auf den Server von 1blu zeigen und die Domains können auf dem Server gehostet werden. Als Einstieg kann gleich mit dem Server auch kostenfrei eine Domain mit der Endung „.de“ gebucht werden, wobei der Nutzer sich auch später noch zur Aufschaltung entscheiden kann. In diesem Fall muss bei der Bestellung der Kasten für die Domain einfach nur leer gelassen werden. Mit Plesk Onyx ist der V-Server von 1blu selbst zum Normalpreis von monatlich 4,99 Euro überaus attraktiv, zahlt man bei anderen Dienstleistern alleine für die Plesk-Lizenz monatlich mehr als der ganze Server bei 1blu kostet. Das Sonderangebot ist nach Angaben von 1blu noch bis Ende Januar unter der Adresse www.1blu.de/server/vserver buchbar.

Bildquellen

  • 1blu_Aktion0918: ©Screenshot 1blu AG
  • server-1235959_640: ©pixabay, User ColossusCloud